Vegane Waffeln Rezept – mit bunten Toppings

​Zum Frühstück, zum Tee oder als Snack

Weißt du noch, wann du das letzte Mal vegane Waffeln gemacht hast…? Ich habe im Freundeskreis herumgefragt und die erste Reaktion war „hmmm, Waffeln“, als einhellige Antwort kam dann „schon viel zu lange her!“

Aber warum? Entweder, weil meine Freunde kein gutes veganes Rezept zur Hand hatten oder nicht mehr wussten, wie schnell Waffeln vegan zu machen sind.

Deswegen gibt es nun diesen neuen Artikel für Dich und alle die Waffeln lieben. Denn eigentlich gibt es immer einen Grund Waffeln vegan zu machen. Sei es als Frühstück zu einem besonderen Anlass, als Alternative zum Kuchen am Nachmittag oder als Snack zum Mitnehmen oder den kleinen Hunger zwischendurch.  

Ich habe so einige Rezepte für dich getestet und nicht alle haben überzeugt, ich möchte dir meine kleine Galerie der Test Waffeln nicht vorenthalten. 🙂

PS: Hier gibt es auch noch vegane Muffins zum nachmachen und weiterlesen.  

Waffeln vegan

Waffeln vegan

Waffelrezept

Waffelrezept

Knusprige Waffel

Knusprige Waffel

Mein vegane Waffeln Rezept für 4-6 Waffeln:

  • 300 g Mehl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl + extra Fett zum Einpinseln.
  • 100 ml Kohlensäurehaltiges Mineralwasser

Waffeln vegan: Die Zubereitung des Grundrezepts

1. Mische Mehl mit Backpulver, verrühre Zucker, Vanillezucker, Öl und die Pflanzenmilch bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Mische trockene mit nassen Zutaten und hebe am Ende das Mineralwasser unter.

3. Erhitze dein Waffeleisen. Schau am besten nochmal in der Beschreibung nach, denn jedes Waffeleisen ist anders. Bepinsele es mit Öl und los gehts.

Waffeln backen

Waffeln backen

Ein Grundrezept ist zum Verändern da.

Mehl:

Ich mag Dinkelmehl*sehr gerne. Es schmeckt etwas nussiger als Weizen aber nicht „gesund“, wenn du weißt was ich meine. 🙂 Mandelmehl ist lecker und gibt eine natürlich süße Note. Tipp für glutenfreie Waffeln: Verwende einfach Buchweizen* welches sogar an leckere russische Blinis erinnert.

Pflanzenmilch: 

Neben dem Klassiker Sojamilch, versuche gerne Reis-, Mandel- oder Hafermilch. Du kannst auch direkt mit Geschmacksnuancen spielen und Varianten in Vanille, Schoko oder Kokosnuss verwenden.

Anstatt Pflanzenmilch: 

Du kannst die Pflanzenmilch zu 1/3 auch mit anderen Flüssigkeiten ersetzen und den Grundgeschmack zu ändern. Versuche doch mal Kaffee oder Kokosmilch, Orangensaft oder Frucht Smoothies. Smoothies mit Beeren färben deine Waffeln auch direkt mit ein.

Vanillezucker: 

ich mag den sanften Geschmack der Vanille, du kannst aber auch Zimt, Kardamon, Lebkuchengewürz, Matcha oder Chaipulver ausprobieren. Auch vegane Backaromen passen gut. Aber Vorsicht: nimm nicht zuviel damit der Geschmack natürlich bleibt.


Vegane Waffeln Rezept: Ein kurzer Abstecher nach Bali

Rezept Waffeln

Rezept Waffeln

Der balinesische Klassiker zum Frühstück sind Banana Pancakes. Warum also nicht Bananen Waffeln ausprobieren? Ich bin mir sicher, dass dir dieses Rezept auch schmecken wird, allein der Duft, wenn die Waffeln backen, hmmm… Hier deine Zutaten:

Zutaten für vegane Bananen Waffeln:

  • 160 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 300ml Pflanzenmilch
  • 2 sehr reife Bananen (etwa 200 g)
  • 1 EL Kokosnuss Öl + extra Öl zum Einpinseln.
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung: Waffeln vegan 

1. Mische Mehl mit Backpulver. Verrühre Vanillezucker, Öl und die Pflanzenmilch bis sich der Zucker aufgelöst hat. Matsche die Banane und rühre diese in deine flüssige Mischung

2. Mische trockene mit nassen Zutaten.

3. Erhitze dein Waffeleisen. Bepinsele es sehr gut mit Öl, der Teig klebt etwas mehr. Die Waffeln brauchen auch etwas länger zum Backen. Hier musst du nun deine Waffeleisen kennen oder etwas Testen, aber sei unbesorgt, dieses Rezept schmeckt ebenso gut, wenn es zu wenig oder zu lange gebacken hat. 🙂

Als Topping für diese knusprigen Waffeln sind geschnittenen reife Bananen extra gut (übrigens ein toller Ersatz für Waffeln ohne Zucker), Erdnussbutter passt ebenso. Oder du schaust in den kommenden Absatz, in dem ich dir viele Toppings vorstelle.

vegane Waffeln rezept

vegane Waffeln rezept


Der Himmel der Toppings für vegane Waffeln

Wo fange ich am besten an. Die Kombinations Möglichkeiten sind eigentlich unendlich 🙂

Obst:

Glutenfreie Waffeln

Obst für Vegane Waffeln

rezept vegane waffeln

Rezept vegane waffeln

Ich bin ein großer Fan von eingekochtem Obst. Süße Marmeladen und säuerliche Chutneys, klassische Kompotts und schnell angekochtes aus der Pfanne, Frühling wie Winter.

Meine Lieblinge sind schnell aufgezählt: Pflaumenkompott mit Lebkuchengewürz, klassisches Apfelkompott, Pfirsiche oder Apfelschnitze mit Agave Sirup in der Pfanne geschwenkt. Echte Rote Grütze und Rotweinbirnen sind etwas aufwendiger aber die Arbeit auf jeden Fall wert. 

Wenn du nach neuen Rezepten suchst, kann ich dir eine kleine Buchserie empfehlen: Sommer im Glas* bzw. Winter im Glas*. Kein „offiziell veganes“ Buch aber die Ersatzstoffe liegen so einfach auf der Hand, das ich dir die Bücher mit guten Gewissen empfehlen kann.

Frisches Obst eignet sich natürlich ebenfalls perfekt als frische Ergänzung zu den süßen Waffeln. Beeren aller Art sind für mich die Krönung. Am liebsten in Kombination mit etwas cremigem oder knusprigem wie:

  • Himbeeren mit Pistazien*
  • Erdbeeren mit veganer Vanille Sahne
  • Blaubeeren mit veganem Eis
Waffeln ohne Butter

Waffeln ohne Butter

Vegane Waffeln Rezept: Kerne und Nüsse

Die weichen Waffeln schmecken mir mit etwas Crunch ebenfalls sehr gut. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich könnte nicht ohne Erdnussbutter leben. Am liebsten natürliche die crunchy Variante.

Andere Nussmus wie Mandelmus* oder Haselnussmus* finde ich auch sehr lecker. Für mein Test Backen habe ich die von Rapunzel probiert und kann sie beide empfehlen. Mir wurde auch das Studentenfutter Mus* von Eisblümerl ans Herz gelegt aber probiert habe ich es noch nicht.

Waffelrezept ohne Ei

Waffelrezept ohne Ei

Die Kombination mit süßen Rosinen hört sich auf jeden Fall sehr lecker an. Ich kenne einige Waffel Liebhaber die auch Sesammus oder Tahini als Topping oder Aufstriche mögen, aber meins ist das nicht.

Dann viel lieber die vegane Schoko Creme von Veganz* die ein leichtes Kokosaroma hat. Wenn du richtig knuspern willst, kannst du dir Walnüsse oder Pinienkerne mit Ahornsirup karamellisieren.

Im Übrigen hab ich auch mal selber veganes Nutella selbst gemacht, das Rezept dafür findest du in der Verlinkung, und passt natürlich sehr gut zu den veganen Waffeln!

Veganes Grundrezept Waffeln

Veganes Grundrezept Waffeln

Was noch:

Cremiges für vegane Waffeln:

Zu Sahne muss ich glaube ich nicht viel sagen, das Foto sagt alles. Hmmm… 🙂

Vegane Waffeln

Vegane Waffeln

Veganer Joghurt passt ebenfalls bestens zu deiner Waffel. Die Auswahl für diejenigen, die kein Sojajoghurt mehr sehen können oder einfach nicht mögen wird immer größer. Hast du schon Lupinenjoghurt probiert? Geschmack und Konsistenz haben mich direkt überzeugt. 

Kokosjoghurt und Mandeljoghurt erinnern teilweise schon mehr an Dessert als an Joghurt. Besonders glücklich bin ich auch über die Auswahl an veganer Eiscreme, die im Laufe des letzten Jahres wirklich groß geworden ist.

Hier kommt auch direkt wieder meine Liebe zu Erdnussbutter ins Spiel, denn das vegan Peanut Butter & Cookie Eis von Ben & Jerrys ist ein Traum. Ich bin viel in Österreich und dort ist die Kombination von Vanilleeis mit Kürbisöl*ein regionaler Genuss. Hört sich im ersten Moment etwas komisch an, aber schmeckt großartig. Hast du dies schon mal probiert?

Herzhafte Waffeln

Herzhafte Waffeln

Herzhafte vegane  Waffeln Rezept

Ein Waffelrezept dieser Variante ist besonders toll, wenn du dir einen Lunch vorbereiten möchtest. Wähle ein dunkles Vollkorn-, Kichererbsen*- oder auch Quinoamehl*.

Veganer Waffelteig mal anders: Currypulver gibt nicht nur eine tolle Farbe, sondern bringt deine Waffeln direkt nach Indien. Spinat Pulver färbt grün, Rote Beete wie der Name sagt rot. Lass den Zucker oder dein Süßungsmittel weg und füge nach Geschmack etwas Salz hinzu.

Ebenso sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es um Kräuter in deinem Teig geht. Lass bei frischen Kräutern die holzigen Sorten wie z.B. Rosmarin weg. Bei der kurzen Backzeit bleiben diese leider hart und verbrennen im Waffeleisen.

  • Herzhafte Waffeln - eventuell mit Veganer Käse überbacken - schmecken großartig zu einem bunten Salat.
  • Veganer Kräuterquark oder Frischkäse mit Gurken sind ein frisch sommerliches Topping.
  • Mit Veganer Mozarella, Tomaten und Basilikum bekommst du Caprese Waffeln
  • Fertige Chutneys oder Pestos* sind schnell und lecker. Auch wenn die Bärlauchzeit schon vorbei ist, findest du auf Wochenmärkten bestimmt noch hausgemachtes.
  • Ich liebe Avocadocreme, du auch…? Erbsencreme mit Minze und einem Spritzer Zitrone ist allerdings mindestens genauso lecker. Von Juni bis August sind Erbsen frisch regional erhältlich.
  • Mit gegrilltem Gemüse und Tomaten Sugo kannst du dir sogar eine Waffel-Pizza machen. Waffel Pizza…? Ja, so gut 🙂


Waffelteig Grundrezept

Waffelteig Grundrezept

Ein letzter Tipp zum vegane Waffeln Rezept:

Vielleicht hast du schonmal von Wonder Waffel gehört…? Ein ehemals kleiner Waffel Shop aus Berlin der inzwischen 26 Filialen in Deutschland unterhält. Zum Glück gibt es in München auch einen. 

Und ja, mein Test hat ergeben: immer Montags und Dienstags gibt es in der vegan Waffeln. Es wäre natürlich schön, wenn es dieses Angebot immer gäbe, aber ich hoffe mal, dass sich das noch ändert.

Ich bin schon gespannt welches Rezept und Topping deine Lieblingskombination ist.

Hinterlass mir gerne ein Kommentar.

Lass dir das Waffelglück schmecken,

deine Melanie.

Melde dich jetzt für ein kostenloses Gespräch an

Wenn du jetzt Lust auf vegan backen bekommen hast und noch mehr dazu wissen möchtest, wie du fleischlos glücklich, fit und gesund bist, lass uns doch gern persönlich sprechen. Melde Dich hier an für ein kostenloses Info-Gespräch in dem ich Dich individuell und zu Deinen Bedürfnissen beraten kann.

Waffeln vegan

vegane Waffeln

Waffelrezept vegan

vegane Waffeln Grundrezept

Waffeln vegan

vegane Waffeln

Rezept Zusammenfassung & Bewertung
recipe image
Rezept für
Vegane Waffeln mit bunten Toppings - süß und herzhaft
Wann?
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)

Vegane Waffeln Rezept

Vorbereitungszeit: 10 mins
Zubereitungszeit: 10 mins

Zutaten für vegane Waffeln - Grundrezept

  • 300 g Mehl 200 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl + extra Fett zum Einpinseln.
  • 100 ml Kohlensäurehaltiges Mineralwasser

No Replies to "Vegane Waffeln Rezept – mit bunten Toppings"