So viel Spaß macht vegan grillen

Vegan grillen Rezepte und alles was du zum Grillstart wissen musst 

Vegan Grillen! Ich hoffe, du freust dich auch schon so auf die Grillsaison wie ich. Die Sonne scheint, es wird immer wärmer draußen und auch am Abend werden die Temperaturen immer milder. Das heißt: es wird höchste Zeit mit dem Grillen loszulegen. Damit dein veganes Grillabenteuer auch richtig lecker wird und kein Gemüse verkohlt, habe ich dir ein paar Tipps, vegane Grillrezepte, Dips zum grillen und Gemüßespieße zusammen gestellt.

Ist Grill gleich Grill?

Und schon stellt sich die erste Frage, kann man auf jedem Grill vegan grillen? 

Eigentlich ja, aber Gemüse rutscht gerne durch den Rost und wenn du mit Freunden grillst, möchtest du deine veganen Gemüsespieße nicht dorthin legen, wo vorher bereits Fleisch lag. Abhilfe schaffen Grillschalen* ,  aber bitte nicht aus Aluminium. Durch die Hitze kann Aluminium ins Grillgut gelangen und damit in unseren Organismus.

Falls du zuhause bereits einen Pizzastein aus Schamott für den Ofen hast, kannst du ihn auch zum Grillen benutzen. Achte bei Schamott Steinen* immer darauf, das er als lebensmittelecht gekennzeichnet ist. Oft werden auch hier Aluminium- oder Eisen-Oxid beigemischt, um eine Hitzebeständigkeit zu gewährleisten. Weitere Alternativen sind wiederverwendbaren Schalen aus Edelstahl, Keramik oder Gusseisen.

Vegan grillen lässt sich mithilfe von Grillkörben* für kleingeschnittenes Gemüse gut organisieren und sind auch sehr praktisch. Nicht nur optisch schön sind kleine Päckchen aus Pflanzenblättern. Blätter von Maiskolben oder Kohl eignen sich hierfür gut. Allerdings solltest Du die Kohlblätter vorher blanchieren damit sich die Blätter später gut wickeln lassen.

Grill Gemüse

Grill Gemüse

Nicht nur vegan, sondern nachhaltig grillen.

Neben dem Verzicht auf Aluminiumschalen gibt es noch mehr Möglichkeiten sauber und nachhaltig zu grillen. Einweggeschirr und Strohhalme aus Plastik gehören zum Glück ab 2021 der Vergangenheit an. Wenn du der Bequemlichkeit halber nicht auf Wegwerfgeschirr verzichten möchtest, gibt es ebenfalls mehrere Alternativen*die biologisch abbaubar, kompostierbar und aus nachwachsenden Rohstoffen fair hergestellt werden. Auch die Frage nach Kohle-, Gas- oder Elektrogrill stellt sich immer wieder. Einweggrills die es z.B. bei Tankstellen gibt, solltet ihr trotz spontaner Grill Lust natürlich vermeiden.

Viel besser: der kleine und transportable Grill von einem Münchner StartUp. Den Knister Grill* könnt ihr sogar aufs Fahrrad montieren. Der Grill ist vollständig recycelbar, die Edelstahlteile kommen aus Regensburg. Die Holzgriffe aus Lärchenholz werden in München von einer Förderstätte und einem Schreiner hergestellt. Die Produktion des Grillkorpus erfolgt in Polen, die Endmontage in München. Tolle Sache. Ich bin schon kurz davor einen zu kaufen… 🙂

vegan grillen

Vegane Grillrezepte

Die NERO GRILLKOHLE* ist eine hochwertige Holzkohle, die zu 100% aus von Naturland zertifiziertem Hartholz (überwiegend Buchen- und Eichenholz) hergestellt wird. Das Hartholz dafür kommt aus deutschen Wäldern und bei der Herstellung wird aus der Abwärme in der Produktion Ökostrom gewonnen. Ich habe auch von Olivenkernen und Kokosnuss Schalen gehört aber leider noch keine persönlichen Erfahrung damit machen können. Wenn du diese Alternativen bereits ausprobiert hast, lass mir gerne einen Kommentar dazu hier. 

Gasgrills sind auf dem Vormarsch in Deutschland und wer schon mit Erdgas heizt kann hier doppelt punkten. Es gibt inzwischen auch Solar Grills. Trotz der innovativen Konzepte fehlt mir dabei das „echte“ Grillvergnügen. Alles mehr Hightech als Grill Romantik, aber schau dir gerne mal die Seite von Gosun*an.

Genug der Theorie. Schließlich geht es hier ums Essen und ich habe dir viele leckere vegane Grillrezepte zusammengestellt.

Vegane Dips zum vegan grillen

Dips zum Grillen

Dips zum Grillen

Vegan grillen Rezepte: Grillen ist oft eine längere Angelegenheit, denn Geschmack braucht schließlich Zeit. Um dir das Warten auf das fertige Grillgut zu versüßen sind Gemüsesticks mit Hummus Dip eine wunderbare Vorspeise. Ich habe hier das Original Rezept für einen traditionellen Hummus und zwei Alternativen für Dich.

kostenloses Info Gespraech - vegan

Einmal mit Rote Beete und einmal mit Erbsen und Kräutern. Wenn's mal schnell gehen muss findest du inzwischen viele fertige vegane Dips z.B. bei Veekop. 

Hier gibt's weitere vegane Grillsaucen:

Selbst mein Feinkost Grieche um die Ecke bietet in seiner Frischetheke vegane Aufstriche an, ich war sehr positiv überrascht. Frag am besten mal bei deinem Feinkost Händlern nach.

Rezept Humus

Dips zum Grillen: 3 Sorten Hummus

Vegane Grillrezepte: Hmmm, vegane Salate

Zu jeder Grillparty gehören Salate dazu. Ich bin mir sicher wenn du einen der folgenden Rezepte nach kochst und zur nächsten Party mitbringst, werden sich alle um deine leckere Kreation reißen. Am besten du machst gleich eine richtig große Schale. 

Rezept Avocado Salat

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise

Quinoa Salat vegan

Qinoa Salat mit gegrilltem Blumenkohl

Veganer Nudelsalat

vegan grillen Rezepte: Veganer Nudelsalat

​Frisches Brot dazu?

Duftendes Brot vom Grill erinnert mich an meine Kindheit. Ich kann mich gut an Stockbrot erinnern, das wir am Lagerfeuer gegart haben. Allein den Geruch hab ich immer noch in der Nase. Hmmm… Ich habe hier ein einfaches Rezept für ein schnelles Fladenbrot für Dich. 

Vegane Grillrezepte: Schnelles Fladenbrot

Alle Zutaten mischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 25-30 Min gehen lassen. Den Teig nochmal durchkneten und mittelgroße Kugeln formen. Oval ausrollen und noch einmal 15 Min gehen lassen. Die Teigfladen auf einem Schamottestein oder in einer geölten Grillpfanne etwa 3-4 Minuten pro Seite backen. Tipp: regelmäßig wegen Anbrennen auf der Unterseite überprüfen.

Weitere Lektüren für vegane Brotrezepte findest du hier:

Gar nicht spießig: Gemüsespieße grillen

Eigentlich kannst du alles aufspießen, was dir schmeckt. Da die verschiedenen  Gemüsesorten und Proteine unterschiedliche Garzeiten haben ist es am besten feste Gemüsesorten bissfest vorzukochen. Hierzu gehören: Karotten, Kohlrabi, Blumenkohl, Kohl, Rüben, Fenchel oder Rote Beete.

Bei zarten Sorten wie: Zucchini,  Paprika, grüner Spargel, Champignons etc. Ist keine vorkochen oder blanchieren notwendig. Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Kürbis kannst du auch einfach kleiner und feiner schneiden. Wasserreiche Gemüse wie Zucchini oder Pilze verlieren schnell an Volumen aber garen besonders schnell. Ich mag Gemüsespieße grillen besonders, wenn sie richtig bunt sind. Probier doch mal bunte Regenbogenspieße aus.

Grillgemüse marinieren

Vegan grillen Rezepte: Grillgemüse marinieren

Grillgemüse marinieren

Wenn du dein Gemüse marinieren möchtest, achte darauf das du Pflanzenöle verwendest die hocherhitzbar sind. Natives Olivenöl hält nur Temperaturen um 130-180°C aus. Beim Grillen erreichst du schnell höhere Temperaturen um 200°C deswegen würde ich dir zu Kokosfett (alles zum Thema Kokosöl findest du hier) oder Bio High-oleic-Ölen raten. Dabei handelt es sich um Öle von speziellen Sonnenblumen-, Raps- und Distelsorten, die durch Züchtung einen höheren Ölsäureanteil haben. Sie sind kalt gepresst, vertragen aber Temperaturen bis 210 °C.

Meine Lieblingsmarinade besteht nur aus wenigen Zutaten: Öl, Orangensaft, Ahornsirup*, Salz, Pfeffer, Paprika und groben Dijon Senf.

Eine asiatische Variante: Knoblauch & Ingwer fein gehackt, Sojasauce, Limettensaft, Tomatenmark, Agavendicksaft*und ja nach Geschmack ein Tropfen Sesamöl.

vegane Marinade zum grillen

Vegane Grillrezepte: vegane Marinade

Tofu grillen und weitere Proteine 🙂

Wenn du frische Kräuter liebst, rate ich dir diese nur in eine Hälfte der Marinade zu mischen. Mariniere mit dem Teil ohne Kräuter und bestreichen erst am Ende des Grillvorgangs mit der Kräutermarinade. Das hat den Vorteil das dir feine Kräuter nicht verbrennen oder bitter werden und holzige Kräuter wie Rosmarin nicht verrauchen. Achte auch darauf das keine Marinade auf Kohle tropft.

Wenn du zusätzlich Proteine aufspießen möchtest rate ich dir zu geräuchertem Tofu oder Tempeh*.  Tofu grillen: Den weichen Tofu vorher gut einige Stunden in einem sauberen, trockenen Küchentuch auspressen. Inzwischen gibt es auch veganes Hackfleisch* das du wunderbar in kleinen Kugeln formen kannst. 

Alternativen für vegane Filets, Bratwürstchen und Burger sind die Produkte von Alberts. Hierfindest du eine ganze Auswahl davon.  Der Vegan Superhero - Burger* von Wheaty soll übrigens einer der besten veganen Burger sein und  
Burgerglück* ist eine tolle Lektüre für vegane Burger. 

kostenloses Info Gespraech - vegan

Ein letzter Tipp zu Spießen: wenn du gerne und viel grillst, lohnt sich die Anschaffung von Edelstahl Spießen. Möchtest du Holz oder Bambus Spieße verwenden solltest du sie etwa 30 Min wässern damit sie dir nicht verbrennen.

Quelle: https://www.ugb.de/lebensmittel-zubereitung/welches-fett-wofuer/

Rezept: Gemüsespieße grillen (Regenbogenspieße)

  • 10 Holzspieße / Edelstahl Spieße
  • 4 halbe Paprikaschoten jeweils eine halbe in rot, gelb, grün und orange
  • 2 kleine Zucchini, grün und gelb
  • 1 große Karotte
  • 30 kleine Cherrytomaten, 10 rote, 10 orange, 10 blaue
  • 1 große Zwiebel, rot
  • 5 kleine Kartoffeln, lila
  • 5 kleine Kartoffeln hell

1. Blaue und helle Kartoffeln waschen, getrennt in gesalzenem Wasser aufkochen lassen und bissfest garen. Abgießen und abkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit kannst du die Marinade vorbereiten. Für meine Lieblingsmarinade mixt du Öl, Orangensaft, Ahornsirup*, Salz, Pfeffer, Paprika und groben Dijon Senf in einer Schüssel.

3. Schneide die Zucchini und Karotte nach dem Waschen in jeweils gleich dicke Scheiben. Die bunten Paprikahälften werden ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten. Dann die Zwiebel schälen und vierteln. Die abgekühlten Kartoffeln halbieren. Nachdem alles geschnitten ist, wird in einer großen Schüssel alles mit der Marinade vermengt und für 1 Stunde abgedeckt stehen gelassen.

4. Besonders schön sieht es aus, wenn du das Gemüse in den Farben des Regenbogens auf die Spieße steckst. Dabei mit den blauen Kartoffeln beginnen, anschließend rote Zwiebel, blaue Tomate (kannst du auch weglassen, solltest du keine blauen Tomaten haben), grüne Paprika, grüne Zucchini, helle Kartoffel, gelbe Paprika, gelbe Zucchini, Karotte, orange Paprika, orange Tomate, rote Paprika und zum Schluss eine rote Tomate aufspießen.

Die Spieße auf dem Grillrost ca. 8 Minuten rundherum grillen und anschließend servieren.

Gemüsespieße grillen vegan

vegane Grillrezepte - Gemüsespieße grillen vegan

Spezialtipp: Je nach Saison und Fantasie kannst du natürlich deine Lieblings-Gemüsesorten aufspießen und experimentieren. 


Vegane Grillrezepte: Erfrischende Limonaden

Von leckeren Getränken kann man bei Grillpartys nie genug haben. Auch wenn der Begriff Bowle irgendwie angestaubt daher kommt, sind Bowlen das perfekte Getränk: leicht herzustellen und vor allem in großen Mengen. Ich habe ein paar Kombinationen für Euch getestet die garantiert nicht angestaubt schmecken.

lemonade zum Grillen

Vegane Grillrezepte - Limonade zum Grillen

Beeren Cooler mit Himbeeren und Erdbeeren:

Was du brauchst:

  • je 400g frische Himbeeren und Erdbeeren (alternativ TK Waldbeeren)
  • 1L Apfelsaft
  • 1L Mineralwasser
  • 1 Bund Minze
  • Je 1 Zitrone und Limette
  • Eiswürfel nach Wunsch, hier passt Gin gut dazu.

Erdbeeren vierteln und mit Himbeeren in eine Karaffe geben. Die eine Hälfte der Zitrone und Limette entsaften, die anderen Hälften in feine Scheiben schneiden und zu den Beeren geben.  Mit Apfelsaft und Mineralwasser aufgießen. Eiswürfel und Minzblätter hinzugeben.

Cooler mit Melone und Apfel:

Was du dafür brauchst:

  • 1 Honig oder Gallio Melone
  • 2 Salatgurken
  • 1 grüner Apfel
  • 1L Ginger-Ale
  • 0,5L Mineralwasser
  • 1 Bund Thai Basilikum
  • Eiswürfel nach Wunsch, hier passt Wodka und Weißwein gut dazu.

Hälfte der Melone in Kugeln ausstechen, Apfel in kleine Stücke schneiden, 1 Gurke in feine Scheiben schneiden und alles in eine Karaffe geben. Rest der Melone mit der zweiten Gurke fein pürieren. Fruchtpüree mit Basilikum Blättern zu den Obststücken geben und mit Wasser und Ginger-Ale aufgießen.


Zum Schluß etwas Süßes

vegan Grillen desert

vegan grillen - Dessert

Was wäre ein Grillabend ohne etwas Süßes? Mein Motto: ohne Dessert, ohne mich. Vielleicht hast du schon mal etwas von Nicecream gehört? Mit nur 3 Zutaten kannst du X verschiedene Sorten der Eiscreme auf Bananenbasis herstellen.

  • Bananenstückchen über Nacht einfrieren
  • Bananenstückchen mit etwas Flüssigkeit cremig pürieren
  • deine Lieblingszutat unterrühren oder mit pürieren FERTIG

Folgende Flüssigkeiten kann ich Dir empfehlen: Kokosmilch, Mandelmilch, Kaffee, Mangosaft, Fruchtpürees etc.

Welche Zutaten: Kokosraspel, Nussbutter, Kakao NipsKeks Stückchen* Gehacktes Trockenobst, Zimt, Nüsse, Matcha, Früchte  etc.

Ich finde die Kombination von heiß & kalt immer großartig. Wenn du Früchte grillen magst kommen nicht nur Ananas, Mango und Pfirsich in Frage. Versuch auch mal Feigen oder Wassermelone aus. Spieße mit Erdbeeren und vegane Marshmallowssind ebenfalls der Renner auf Partys und erinnern mich ebenfalls an Lagerfeuer Erlebnisse von früher.

Veganer Nachtisch - Grillbanane mit veganer Schokolade

Vegan grillen Nachtisch

Vegan grillen Nachtisch

Für mich ein absolutes muss! Grillbananen mit Schokolade gehört für mich einfach zum Grillspaß dazu. Es ist so leicht hergezaubert und duftet fantastisch lecker, wenn die Bananen von dem Grill kommen! 

Und das brauchst du für die Grillbananen:

Und so gehen die Grillbananen mit veganer Schokolade:

1. Schneide mit einem scharfen Messer einen Schlitz in die Mitte jeder Banane und öffne sie leicht. Die Schale bleibt dabei dran.

2. Zerbreche die Zartbitter Schokolade in Stückchen und stecke sie in den Schlitz 

Veganer Nachtisch

Veganer Nachtisch

Schokoladen Banane

Schokoladen Banane

Grillbanane veganer Nachtisch

Grillbanane veganer Nachtisch

3. Drücke die Banane wieder zusammen und lege sie so auf den schon heißen Grill. Wenn die Bananenschale schwarz geworden ist, ist deine Grillbanane fertig und kann vom Grill genommen werden. 

4. Jetzt kannst du den Schlitz am besten mit einem Löffel öffnen und das verschmolzen, Innere auslöffeln. Es ist ein Genuss!! Bei mir bleibt es kaum nur bei einer Schokoladenbanane. 🙂


Grillbanane mit Schokolade

Grillbanane mit Schokolade

Nachtisch vegan Grillbanane mit Schokolade

Nachtisch vegan Grillbanane mit Schokolade

Ich hoffe, ich konnte dir viele gute und leckere Tipps zum Start der Grillsaison geben.

Viel Spaß beim veganen Grillen! 

Liebe Grüße, Melanie.

Melde dich jetzt für ein kostenloses Gespräch an

Wenn du jetzt Lust auf vegan Grillen bekommen hast und noch mehr dazu wissen möchtest, wie du fleischlos glücklich, fit und gesund bist, lass uns doch gern persönlich sprechen. Melde Dich hier an für ein kostenloses Info-Gespräch in dem ich Dich individuell und zu Deinen Bedürfnissen beraten kann.

vegan Grillen

Grillen vegan

vegan Grillen Zubehoer

Grillen vegan

vegane Grillrezepte

Vegane Spieße

vegane Grillrezepte

Vegane Grillbeileagen

vegane Rezepte grillen

Vegan Grillen

Rezept Zusammenfassung & Bewertung
recipe image
Rezept für
So viel Spaß macht vegan grillen
Wann?
Zubereitungszeit
Koch/Backzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)

Vorbereitungszeit: 45 mins
Zubereitungszeit: 15 mins

Zutaten

  • 10 Holzspieße / Edelstahl Spieße
  • 4 halbe Paprikaschoten jeweils eine halbe in rot, gelb, grün und orange
  • 2 kleine Zucchini, grün und gelb
  • 1 große Karotte
  • 30 kleine Cherrytomaten 10 rote, 10 orange, 10 blaue
  • 1 große Zwiebel, rot
  • 5 kleine Kartoffeln, lila
  • 5 kleine Kartoffeln hell

No Replies to "So viel Spaß macht vegan grillen"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.