Dein veganes Weihnachtsessen- die 7 besten Rezepte

Du bist auf der Suche für ein veganes Weihnachtsessen Rezept? Oder ein vegetarisches Weihnachtsessen? Dann bist du hier genau richtig! Das Dinner aller Dinner.

Für viele Familien ist das Weihnachtsessen am Heiligen Abend das wichtigste der Feiertage, für andere wiederum nicht. Sie wollen den Abend gemeinsam genießen und nicht stundenlang in der Küche stehen.

Deswegen hat sich bei manchen nicht-veganen Familien der Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen etabliert. Möchtest du groß feiern, wirst du in diesem Artikel fündig werden, da ich dir ein komplettes veganes Weihnachtsmenü vorstelle.

Ob es bereits ein Standard dafür wird dann am ersten Weihnachtsfeiertag groß aufgekocht und ein gemeinsames veganes Weihnachtsessen zelebriert wird. Jede Familie handhabt das vegane Weihnachtsmenü über die Weihnachtsfeiertage anders. Aber zwei Punkte haben alle gemeinsam, ob vegan, vegetarisch oder flexitarisch: 

  • lecker soll es sein
  • gut vorbereiten muss man es können

Diese beiden Kriterien sind auch für mich die Wichtigsten und ich bin überzeugt für dich auch. Deswegen lässt sich mein veganes Weihnachtsmenü, das ich dir hier vorstelle, super vorbereiten und gut einkaufen d.h. keine schwer zu findenden Zutaten.

Außerdem ist ein solch veganes Weihnachtsessen, wie ich es dir vorstelle praktisch da viele Zutaten in mehreren Rezepten wieder vorkommen. Es ist super zum Aufbewahren d.h. es schmeckt auch am nächsten Tag noch gut, macht sich schön und farbenfroh auf dem Teller und eine wahre Gaumenfreude ist ein solch veganes Weihnachtsessen auch noch.

Was kostet ein veganes Weihnachtsessen in etwa?

Mein Einkauf: Ich habe 60€ aus gegeben. Davon ausgehend, dass ich  Balsamico*, Kokosfett* und co. immer zu Hause habe. Trüffelöl* (kl. Flasche 10-15€) kostet etwas mehr aber lohnt sich sehr für den besonderen Geschmack.

Trotzdem ist dies eine Zutat die du auch weglassen kannst, falls du in der Zukunft keine weitere Verwendung siehst. Bei mir ist Trüffelöl allerdings immer schnell weg -> Pasta mit Trüffelöl* und veganer Käsesauce geht immer.

Du kannst auch ganz bequem von zu Hause aus einkaufen. Viele Zutaten findest du in Top Qualität in diesen Online Shops: Regenbogenkreis.de* oder Alles-Vegetarisch*, die ich beide selbst sehr gerne nutze.

Ich habe das große Glück, das eine Freundin von mir im Herbst immer Pilze sammeln geht. Deswegen habe ich ich “frisch” getrocknete Steinpilze zu Hause. Steinpilze sind essenziell für den Geschmack der Sauce, deswegen würde ich dir hier empfehlen nicht zu sparen

Wenn du das meiste kaufen musst für ein veganes Weihnachtsessen und auf Bio Qualität achtest würde ich von 100€ ausgehen.

Die Rezepte sind alle auf 4 Personen ausgelegt und wenn du die Summe auf Köpfe aufteilst, finde ich +/- 25€ pro Person absolut in Ordnung für ein vegetarisches Weihnachtsessen.

Veganes Weihnachtsessen - die Vorspeise:  
cremige Maronensuppe | Trüffelöl 

Du hast bestimmt als Kind auch Kastanienmännchen gebastelt… Esskastanien oder Maronen hab ich viel später entdeckt. Nie hätte ich gedacht, dass ich sie mal für ein veganes Weihnachtsessen verwenden würde. 

Auf Weihnachtsmärkte, frisch geröstet, heiß und lecker hab ich sie dann zum ersten Mal gesehen. Irgendwann hab ich dann Maronen geschält, vorgekocht und vakuumiert im Supermarkt entdeckt und einfach mal mitgenommen. Zu Hause fing ich an zu googeln und habe ein Maronensuppen Rezept gefunden; gekocht und geliebt. Seitdem bin ich Maroni Fan.

Wie ich finde, passt sie perfekt auf ein veganes Weihnachtsmenü.

Die Nussfrucht kommt zudem mit vielerlei guten Eigenschaften daher. Sie ist reich an Kohlenhydraten und macht dich ordentlich satt.

Zudem sorgt sie dank eines geringen Glykämischen Index, das dein Blutzucker nach dem Essen nur langsam ansteigt und recht lange stabil bleibt. Sie ist reich Ballaststoffen und Kalium aber arm an Natrium. Das Spurenelement Mangan hilft dem Körper beim Entgiften. 

Damals noch unvegan getestet, habe ich dir das Rezept veganisiert und einen leckeren Twist hinzugefügt.

Vegane Maronensuppe Zutaten: 

Veganes Weihnachtsessen Zubereitung:
Die weihnachtliche vegane Vorspeise - so geht’s:

  • Schalotten und Knoblauch klein schneiden, Sellerie würfeln. Alles langsam in Kokosfett anbraten, allerdings nicht bräunen.
  • Mit Brühe ablöschen. Kartoffeln ebenfalls würfeln und Marroni grob hacken. Bis auf 8 Marroni alles zur Brühe geben und für 30 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn alles weichgekocht ist, fein pürieren.
  • Die Hafercreme unterrühren und mit Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die übrig gebliebenen Marroni fein hacken und als Einlage über die Suppe geben.
  • Mit etwas Hafercreme anrichten und zum Schluss mit Trüffelöl nach Geschmack verfeinern.

Tipp1: Gerne die doppelte Menge kochen. Ich habe die  vegane Maronensuppe schon oft gekocht und weiß aus Erfahrung wie gut sie jedem schmeckt und ist am nächsten Tag umso besser. 

Vorspeise Weihnachten

Vorspeise Weihnachten

Veganes Weihnachtsessen - Der Hauptgang

Insgesamt brauchst du 5 Rezepte für den kompletten veganen bzw. vegetarischen Hauptgang. Es gibt einen Linsenbraten mit Steinpilzsoße, dazu Süßkartoffelbrei und Apfelrotkohl mit einem raffinierten Mangold Salat. Ein perfektes veganes Weihnachtsmenü, wie ich finde!

Veganer Braten | Linsen in Perfektion

Das Original Rezept habe ich von VeganHeaven. Ich habe die Gewürze etwas angepasst, um das gesamte vegane Weihnachtsessen stimmig zu halten. Den Linsenbraten kannst du auch sehr gut einen Tag vorher zubereiten und am Donnerstag aufwärmen. Durch das wiederholte erwärmen kann sich der Braten erst setzten und ist am zweiten dann etwas fester.

Zutaten für den veganen Linsenbraten: 

Veganes Weihnachtsessen - so geht der Hauptgang:

  • Linsen nach der Packungsanleitung kochen -> Tipp: das Wasser nicht salzen, sonst werden sie nicht weich.
  • Zwiebeln, Knoblauch und Karotten klein würfeln. Zuerst die Zwiebeln anbraten, dann Knoblauch und Karotten hinzugeben.
  • Mixe alle Zutaten bis auf die Gewürze und Kräuter und 2 EL von den Linsen in der Küchenmaschine*, allerdings soll die Mischung am Ende noch etwas Struktur haben und nicht komplett breiig werden.
  • Rühre restliche Linsen und Kräuter unter und würze nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika und eventuell mehr Sojasauce nach.
  • Nimm eine mit Backpapier ausgelegt Kastenform* und fülle die Masse ein.
  • Bei 180°C etwa eine Stunde backen.

Tipp: Der Braten schmeckt auch kalt in Scheiben geschnitten zu einem Salat.

Apfelrotkraut | Muss für ein veganes Weihnachtsessen dabei sein!

Weihnachtsmenues Beilagen

Weihnachtsmenues Beilagen

Das Apfelrotkraut ist eine klassiche Beilage zum Weihnachtbraten und passt ganz wunderbar zum veganen Linsenbraten. Abgesehen davon ist die Farbe ein Traum und macht sich neben dem Süßkartoffelbrei ganz wunderbar auf dem Teller. Ich hab ganz bewußt das typische Lorbeerplatt weggelassen. Dafür gibt der Holundersirup (oder Quitte) eine besondere Note. 

Zutaten für vegetarisches Weihnachtsmenü - das Apfelrotkraut als Beilage:

In 6 Wochen zum veganen Superstar mit meinem Mentoring Programm

Mein Versprechen an dich - Gemeinsam erschaffen wir deine Basis für ein gesundes, vitales Leben. 

Ohne Verzicht, dafür voller Freude und im Einklang mit deinen Werten.


Ich nehme dich an die Hand und gemeinsam finden wir heraus, wie du deinen perfekten veganen Lebensstil findest. Ohne das Gefühl von Mangel, sondern mit voller Freude und Genuss.


Trage dich jetzt für meine Warteliste ein und erfahre als erstes, wann es losgeht

Leichte Zubereitung für ein vegetarisches Weihnachtsessen - so geht’s:

  • Die Zubereitung ist von allen Rezepten die einfachste.
  • Rotkohl putzen, vierteln und quer in feine Streifen schneiden. Äpfel und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • In einem Topf das Kokosfett erhitzen, Apfel- und Zwiebelwürfel darin andünsten. Rotkohl und Essig unterrühren und den Apfelsaft sowie Sirup zugießen.
  • Die Nelken - am besten in einem Teebeutel - hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  • Bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 60 Minuten garen, bis der Dampf nicht mehr “sauer” ist. Zwischendurch gut umrühren, eventuell noch etwas Flüssigkeit nachgießen.

Veganer Süßkartoffelbrei | Cremig und zart - Eine leckere Beilage für ein veganes Weihnachtsmenü

Beilagen Weihnachtsmenues

Beilagen Weihnachtsmenues

Auch hier ist die Farbe aber einfach königlich. Zudem passt die feine Süße perfekt zu nussig rauen Braten und ergänzt perfekt das säuerliche Kraut.

Zutaten die für ein veganes Weihnachtsessen und den Kartoffelbrei nicht fehlen dürfen:

So geht der vegane Kartoffelbrei:

  • Zuerst die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einem Topf mit Salzwasser weich kochen. Das Wasser soll die Würfel gerade so bedecken. Abseihen und das restliche Wasser mit einem Küchentuch ausdrücken.
  • Süßkartoffeln und alle anderen Zutaten in einen Behälter füllen und gut pürieren.
  • Kräftig abschmecken. Für einen intensiveren Geschmack kannst du 1 EL der übrig gebliebenen festen Bestandteile der Soße beim Pürieren dazugeben.

Die Sauce für das vegane Weihnachtsessen | Der heimliche Star auf dem Teller

Nicht umsonst ist der Saucenkoch die wichtigste Person in der Küche. Eine perfekte Sauce macht aus einem guten Gericht ein erstklassiges und eine schlechte Sauce macht aus einem spitzen Gericht ein mittelmäßiges.

Die Sauce dauert tatsächlich etwas länger, d.h. etwa Minuten, aber jede Minute ist es wert. Meine vegane Sauce basiert auf einem Rezept von Jamie Oliver. Ich habe einige Aspekte geändert und vor allem die getrockneten Steinpilze als bissfeste Zutat nicht durch passiert.

Die Soßen Zutaten für ein leckeres veganes Weihnachtsmenü:

  • 2-4 Schalotten je nach Größe
  • 2 Karotten
  • ⅙ Sellerie (Knolle)
  • 25-30g getrocknete Steinpilze
  • Olivenöl*
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 gestr. TL Thymian
  • 2 EL Portwein oder Sherry
  • 2 EL Johannisbeer Gelee
  • 2 TL Vegemite* oder Marmite*
  • 2 TL Maisstärke*
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 TL Rotweinessig*
  • 1 L Gemüsebrühe
Vegane Beilage Weihnachtsmenue

Veganes Weihnachtsmenue

Beilagen Weihnachtsmenues

Beilagen Weihnachtsmenues

Veganes Weihnachtsmenü - so geht die vegane Sauce

  • Steinpilze mit Wasser bedecken und einweichen lassen
  • Zwiebeln, Karotten und Sellerie schälen, klein würfeln und in Olivenöl anbraten. Kräutern dazugeben und alles goldgelb weiter braten.
  • Mit Portwein/Sherry ablöschen, Gelee hinzugeben und etwa 5 Minuten weiterkochen, bis die alle karamellisiert sind und klebrig werden.
  • Vegemite/ Marmite, Tomatenmark und Rotweinessig angießen.
  • Stärke mit ein paar EL der Gemüsebrühe glattrühren und dazugeben. Sobald die Stärkemischung kocht, dickt sie sehr schnell ein. Du musst nun sehr gut und schnell rühren und mit weiterer Gemüsebrühe aufgießen.
  • Steinpilze abgießen und die Flüssigkeiten ebenfalls in die Pfanne geben, 10 Minuten kochen bis die Sauce etwas reduziert ist.
  • Durch ein feines Sieb in einen Topf passieren und mit einem Löffel gut drücken um alles Geschmäcker mit zunehmen.
  • Steinpilze dazugeben und vor dem Servieren noch einmal aufkochen, denn eine Sauce muss für das vegetarische Weihnachtsessen heiß sein.

Tipp1: Nie Stärke, Mehl oder Saucenbinder direkt in eine kochende Flüssigkeit geben, die Gefahr von Klümpchen ist groß!

Tipp2: Die “Pampe” die nach dem Passieren übrig bleibt weiterverwenden. z.B. 1 EL zum Süßkartoffelbrei geben.

Veganes Weihnachtsmenü Salat Beilage
- Mangold Salat | Mit Granatapfel und karamellisierten Walnüssen

Ein veganes Weihnachtsmenü braucht meiner Meinung nach eine frische KomponenteDas gehört für mich zu jedem veganen Weihnachtsessen einfach dazu.

Deswegen hab ich auch ein Salat Rezept für Dich. Der Mangold Salat greift geschmacklich die Walnüsse aus dem Braten und die nussige Note der Maronensuppe auf. Mangold als Salat ist etwa ungewöhnlich und neuartig. Der kräftige Geschmack und die fein süßen Früchte harmonieren bestens.

Vegetarisches Weihnachtsessen Salat

Vorspeise Weihnachten

Zutaten Salat für das vegetarische Weihnachtsessen:

Vegetarisches Weihnachtsessen Salat

Weihnachtsessen Beilage - Salat

Salat für vegetarisches Weihnachtsessen - so geht’s:

  • Mangold waschen und den Stumpf großzügig abschneiden. Ich fächere alle Blätter auf und schneide den festen weißen Keil heraus. Dann schneide ich erst die dunklen Blätter in feine Streifen.
  • Salatsauce aus Öl. Balsamico, Apfelsaft, Senf, Salz und Pfeffer anrühren.
  • Granatapfel entkernen und die weiße Haut komplett von den Kernen entfernen

Tipp1: Stumpf und weißen Abschnitt aufbewahren. Mit dem Gemüse das beim Kochen des Menüs übrig bleibt, kannst du einen tollen Eintopf kochen und somit jede Zutat für das vegetarische Weihnachtsessen voll nutzen.

Tipp2: Der Salat eignet sich super, um ihn mit ins Büro zu nehmen. Die Blätter sind nicht fein oder fallen leicht zusammen und werden matschig. Um den Salat etwas gehaltvoller zu machen bzw. dich beim Lunch zu sättigen, kannst du z.B. 1 Tasse gekochten Bulgur oder Grünkern dazu geben.

veganes Weihnachtsmenue

veganes Weihnachtsmenue

Das beste kommt beim veganen Weihnachtsessen zum Schluss!  Ein veganer Schokopudding mit Gewürzen und Orangenschalen

Für mich ist das Dessert das Highlight für veganes Weihnachtsessen. Ohne Dessert, ohne mich… 🙂 Geht es dir auch so…? Damit dein Weihnachtsdinner einen perfekten Abschluss findet, habe ich einen schokoladigen Nachtisch für dich. Das Originalrezept ist von Emily, der winterliche Twist mit Gewürzen und Orangenschale von mir.

Zutaten die nicht fehlen dürfen für ein leckeres veganes Weihnachtsmenü Dessert:

Nachtisch vegan Dessert zu Weihnachten

Nachtisch vegan Dessert zu Weihnachten

So geht das Dessert zu Weihnachten:

  • Kakao, Maisstärke und Zucker mischen und in einen Kochtopf geben.
  • Kokosmilch und Mandelmilch hinzugeben und mit dem Schneebesen sehr gut verrühren.
  • Weiterrühren bis die Creme anfängt zu kochen. Du wirst merken, dass sie Creme anfängt immer dicker zu werden. Jetzt auf keinen Fall aufhören zu kochen, sondern immer weiterrühren.
  • Topf vom Herd nehmen, die gehackte Schokoladen, Vanille Extrakt, Lebkuchengewürz und Orangenschale unterrühren. Falls dir den Konsistenz jetzt schon zu fest ist, nimm noch ein wenig mehr Milch. Wenn die Creme abkühlt wird sie noch dicker.

Die abgekühlte Creme mit frisch geriebenen Zimt, bestäuben und reservieren. Die Creme kannst du gut schon am Morgen vorbereiten, damit sie bis zum Abend gut durchgekühlt ist.

Mikroplastik oder Puddinghaut, was favorisierst Du für Dein Dessert zu Weihnachten …?

Eine wichtige Frage… Um zu vermeiden, dass sich eine Haut auf dem Pudding bildet, nimm Küchenfolie und drücke sie direkt auf die Oberfläche der Creme. Um die Menge an Mikroplastik zu vermeiden, warte ein wenig bis die Creme nicht mehr heiß ist oder lass die Folie ganz weg, wenn die Haut nicht stört.

YEAH | Ein leckeres veganes Weihnachtsessen ist fertig

Erstmal zolle ich dir Respekt, das du es geschafft hast 7 vegane Rezepte zu kochen bzw. das du ein solch vegetarisches Weihnachtsessen angehen willst.

Ja, 7 vegane Rezepte sind eine Menge aber wann kochst du schonmal so aufwendig, wenn nicht an Weihnachten. Wie gefällt dir mein vegetarisches Weihnachtsessen?

Ich bin gespannt wie dir die einzelnen vegane Rezepte schmecken. Genieße das vegane bzw. vegetarische Weihnachtsessen und habe einen wunderbaren Weihnachtsabend.

Deine Melanie

PS: Wenn du jetzt noch Plätzchen vorbereiten möchtest, hier stelle ich dir 7 super leckere vegane Plätzchen und Pralinen vor. Und hier findest du 21 vegane Geschenkideen für alle Familienmitglieder.

veganes Weihnachtsessen

veganes Weihnachtsessen

In 6 Wochen zum veganen Superstar mit meinem Mentoring Programm

Mein Versprechen an dich - Gemeinsam erschaffen wir deine Basis für ein gesundes, vitales Leben. 

Ohne Verzicht, dafür voller Freude und im Einklang mit deinen Werten.


Ich nehme dich an die Hand und gemeinsam finden wir heraus, wie du deinen perfekten veganen Lebensstil findest. Ohne das Gefühl von Mangel, sondern mit voller Freude und Genuss.


Trage dich jetzt für meine Warteliste ein und erfahre als erstes, wann es losgeht

Weihnachtsmenues

Weihnachtsessen vegan

Weihnachtsmenues

Weihnachtsmenü Vorspeise

Weihnachtsmenues

Weihnachtsmenü

Weihnachtsmenues

Weihnachtsmenü dessert

Weihnachtsmenues

Weihnachtliche Vorspeise

Rezept Zusammenfassung & Bewertung
recipe image
Rezept für
Dein veganes Weihnachtsessen- die 7 besten Rezepte
Wann?
Zubereitungszeit
Koch/Backzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)

Veganes Weihnachtsessen - die 7 besten Rezepte

Vorbereitungszeit: 30min
Kochzeit: 4h

Hauptzutaten

  • 170 Braune Linsen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauch Zehen
  • 1 große Karotte
  • 100 Sellerie
  • 70g Walnüsse
  • 100g Haferflocken
  • 2 EL gemahlenen Leinsamen
  • 75-100ml Hafermilch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasauce
  • Paprika
  • Blattpetersilie
  • Salz und Pfeffer

3 Replies to "Dein veganes Weihnachtsessen- die 7 besten Rezepte"

  • Veganes Weihnachten - eatrunhike.de 31. Dezember 2019 (16:03)

    […] Abend wurde mir trotzdem übertragen und ich durfte vegan kochen. Was gab es? Eine ultra leckere Maronensuppe. Die Eltern meines Freundes haben sogar am Heiligen Abend und am 2. Weihnachtsfeiertag mitgemacht […]

  • comment-avatar
    Christina 16. Dezember 2019 (21:07)

    Hey, danke für die tollen Rezepte. Blöde Frage:werden die Walnüsse für den Linsenbraten fein gehackt oder? danke, lg Christina

    • comment-avatar
      Melanie Hafner 17. Dezember 2019 (16:38)

      Ja 🙂

Leave a reply

Your email address will not be published.