Veganes Antipasti selber machen – bunte Antipasti Platte

Eine Antipasti Platte sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch fantastisch! Antipasti selber machen ist total einfach und perfekt zum zwischendurch Snacken oder als Mitbringsel zu vegan grillen.

Bei mir gibt es eine vegane Antipasti Platte oft als Vorspeise oder wenn es einmal schnell gehen muss. 

Was passt aber alles auf einen veganen Antipasti Teller? Fleisch oder verschiedene Käsesorten fallen ja schonmal weg. Aber keine Angst, mir fallen trotzdem noch genug tolle Ideen ein, damit auch du dir ganz einfach einen Antipasti Teller selber machen kannst.

Veganes Antipasti

Veganes Antipasti

Hier einige Ideen fĂĽr veganes Antipasti selber machen:

  • Avocados mit Zitrone und Balsamico
  • Oliven pur, grĂĽn, schwarz oder mit Mandeln, Pinienkernen oder selbstgemachter Tomatensauce gefĂĽllt
  • Bunte GemĂĽsesticks wie Paprika, Gurken, rote Beete, Sellerie, Karotten
  • Eingelegte Artischocken, ChicorĂ©e, Zucchini, Auberginen, Pilze, Zwiebeln, Kapern, Tomaten, Peperoni, Fenchel...
  • Weitere GemĂĽsesorten wie Cocktailtomaten oder Radieschen
  • Getrocknete Tomaten
  • WeiĂźe Bohnen in Tomatensauce

Dazu passen selbstgemachte Dips und Brotaufstriche wie z.B. Guacamole, Hummus und dazu ein frisches Brot. Ein Rezept fĂĽr Guacamole habe ich dir gleich aufgeschrieben, weitere tolle Inspirationen fĂĽr vegane Brotaufstriche findest du beispielsweise hier:

Rezept Guacamole fĂĽr die vegane Antipasti Platte

Zutaten vegane Guacamole selbst gemacht

Guacamole mit Avocados, Tomaten, Schalotten, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Olivenöl und Kräutern

Guacamole mit Avocados, Tomaten, Schalotten, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Olivenöl und Kräutern

Nimm hierfĂĽr zwei kleine Avocados und zerdrĂĽcke diese mit etwas Zitronensaft in einer SchĂĽssel. Schneide die Tomaten in kleine StĂĽcke und mixe sie zusammen mit der Scharlotte und der ausgepressten Knoblauchzehe. Mische dann die GewĂĽrze dazu und schmecke die Guacamole mit Olivenöl und etwas Koriander ab. 

Eine Antipasti Platte passt zum Beispiel prima zu einem veganen Raclette, ein Rezept dazu findest du in diesem Artikel.

Der Health & Fitness Club

Dein monatlicher Ernährungsguide, um dauerhaft

dran zu bleiben!

  • Entwickle gesunde Routinen und integriere gesunde Rezepte spielend leicht in deinen Alltag
  • Lerne jeden Monat neue, abwechslungsreiche Rezepte und gesunde Zutaten kennen. 
  • Bekomme eine schnelle Antwort auf deine Fragen rund um eine gesunde vegane Ernährung.
  • Kurz: Dein monatlicher Ernährungsguide, um dauerhaft dran zu bleiben!
Antipasti selber machen
Antipasti selber machen
Rezept Zusammenfassung & Bewertung
recipe image
Rezept fĂĽr:
Veganes Antipasti selber machen - bunte Antipasti Platte
Autor
Veröffentlicht am
Zeit zur Vorbereitung
Gesamtzeit
Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 21 Review(s)

Hey, ich bin Melanie!

Ich bin die Gründerin von vegaliferocks.de. Ich habe ich meinen 9 to 5 Angestellten-Bürojob an den Nagel gehängt, um meiner Passion für ein gesundes, veganes Leben nachzugehen. Als zertifizierte vegane Ernährungsberaterin begleite ich nun Menschen auf ihrem Weg zu einem gesunden und erfüllten veganen Leben. Ich freue mich riesig, über meinen veganen Blog Vegalife Rocks jeden Monat zehntausende Menschen zu erreichen, die mit mir gemeinsam ihr Leben rocken. Lies hier mehr über mich >>>

Weitere Artikel auf Vegalife Rocks

Dein veganes Weihnachtsessen- die 7 besten Rezepte
Vegane Plätzchen – Meine 8 Favoriten von Kokosbällchen, Zimtsternen bis Vanillekipferl
Vegane Lebkuchen – selber backen und kaufen
Veganes Raclette Rezept – das perfekte Menü für Silvester
Vegan grillen – Tipps & Rezepte für die Grillsaison
Veganer Brotaufstrich – 38 Ideen + 3 Varianten in rot ❤️

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder sind Pflichtfelder.

{"email":"UngĂĽltige E-Mail-Adresse","url":"UngĂĽltige Website","required":"Pflichtfeld fehlt"}

ENDLICH VLEISCHLOS GLĂśCKLICH, FIT & GESUND - DIE MASTERCLASS

wie du in deine volle Energie kommst und endlich dein Wohlfühl-Gewicht erreichst (ganz OHNE Kalorienzählen oder stundenlang im Fitness Center zu verbringen)