Veganer Hefezopf und Osterbrot mit Rosinen – fröhliche Ostern!

Wie du einen schönen veganen Osterzopf backen kannst, zeige ich dir hier in meinem Rezept. Der vegane Hefezopf  ist ursprĂŒnglich gar nicht vegan (sondern mit Ei und normaler Milch).

Ich habe ihn „veganisiert“ und sogar grĂ¶ĂŸtenteils von Zucker befreit :). Als "Nebenprodukt" gibt es Osterbrot mit Rosinen, die ebenso vegan sind und mit dem gleichen Teig gemacht werden können. Die schmecken besonders gut zum FrĂŒhstĂŒck, einfach pur oder mit veganer Margarine und Marmelade.

PS: Schau dir auch mal die veganen Waffeln an, passen ebenso perfekt zu Ostern und sind schnell gemacht. 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken und frohe Ostern!

Veganer Hefezopf backen – die Zutaten

  • 600g Dinkelmehl*
  • 1,5 PĂ€ckchen Trockenhefe*
  • ca 350g Hafermilch* od. andere pflanzliche Milch*
  • 1 gute Prise Salz
  • Stevia Base* oder ein anderes pflanzliches SĂŒĂŸungsmittel, wie KokosblĂŒtenzucker*. Ich habe 1 halben Teelöffel braunen Rohrohrzucker hinzugegeben, weil der Zucker im Teig die Hefe unterstĂŒtzt: so geht der Teig schöner auf und der Hefezopf wird insgesamt luftiger (je mehr Zucker du hinzugibst). Wenn du den Zucker ganz weglĂ€sst, geht der Hefezopf nicht so fluffig auf, schmeckt aber trotzdem prima.
  • Zum Bestreichen: pflanzliche Margarine* geschmolzen

ZusĂ€tzlich fĂŒr das Osterbrot mit Rosinen:

  • Eine kleine Handvoll Rosinen. Du kannst sie auch mit dem Messer noch in kleine StĂŒckchen hacken. ZusĂ€tzlich kannst du auch NĂŒsse hacken und mit reinmischen.

Hefezopf vegan Zubereitung

Heize den Ofen auf 180 Grad vor (Umluft).

Nimm die Hafermilch und wĂ€rme sie auf Raumtemperatur an (Mikrowelle oder im Topf) – aber Achtung, sie darf auf keinen Fall heiß werden. Sonst gehen die Hefekulturen kaputt und der Teig geht nicht mehr auf. Die WĂ€rme soll das Aufgehen unterstĂŒtzen (mit kalter Milch funktioniert es schwerer bis gar nicht).

Dann nimmst du einen kleinen Teil davon und rĂŒhrst die Trockenhefe in einer kleinen Schale ein, so dass sie sich auflöst. Ca. 10 Minuten so stehen lassen, gerne immer wieder mit einer Gabel umrĂŒhren, damit sich alles löst.

Dann vermengst du in einer SchĂŒssel die trockenen Zutaten und gibst die Hefe-Milch-Mischung und den Rest der Hafermilch dazu. Knete alles zu einem gleichmĂ€ĂŸigen Teig - mit Knethaken und deinem RĂŒhrgerĂ€t.

Das darf ruhig ein paar Minuten dauern, der Teig muss schön glatt werden. Decke die SchĂŒssel mit Frischhaltefolie und einem KĂŒchentuch ab und stelle sie an einen warmen Ort (unter die Bettdecke geht z.B. gut). Lasse den Teig ca. 40 Minuten aufgehen.

Nun kannst du den Teig aus der SchĂŒssel holen. Am besten streust du etwas Mehl ĂŒber den Teig und deine HĂ€nde, damit er sich gut aus der SchĂŒssel löst und nicht alles an deinen HĂ€nden klebt.

Forme ihn zu einer Kugel und schneide mit einem Messer gleichmĂ€ĂŸige StĂŒcke ab. FĂŒr den Zopf brauchst du 3 Teile – fĂŒr die veganen Rosinenbrötchen so viele, wie du Brötchen haben möchtest.

Die 3 Teile fĂŒr den Zopf rollst du mit den HĂ€nden aus und legst sie wie im Foto ĂŒbereinander. Die jeweiligen Enden einfach flechten, bis ein hĂŒbscher Zopf entsteht. Diesen Teig-Zopf nun wieder ca. 20 Minuten aufgehen lassen, bevor du ihn in den Ofen schiebst.

Die Teig-Teile fĂŒr die Rosinenbrötchen einfach mit Rosinen verkneten und zu Kugeln formen. Lasse den Teig noch mal 20 Minuten aufgehen.

Osterzopf backen

Den Hefezopf vegan und die Brötchen mit der zerlassenen Margarine einstreichen – das gibt spĂ€ter eine schöne brĂ€unliche Farbe. Alles ab in den Ofen, fĂŒr ca. 30 Minuten.

Die Brötchen unbedingt frĂŒher rausholen. Sie sind schon nach ca. 15-20 Minuten fertig, je nach GrĂ¶ĂŸe.

Wenn der Osterzopf schön angebrĂ€unt ist, und am HolzstĂ€bchen kein Teig mehr klebt, ist dein veganer Hefezopf fertig und muss nur etwas abkĂŒhlen. Leicht warm schmeckt er sehr gut mit frischer Margarine und Marmelade.

Lust auf vegane Waffeln, zu Ostern, dann gehts hier weiter mit dem Backspaß! 🙂

Der vegane Meal Planner Guide

Lecker kochen mit 88 Rezepten
Schnelle& gesunde Rezepte mit Essensplan


  • 88 schnelle, gesunde & leckere pflanzenbasierte Rezepte fĂŒr FrĂŒhstĂŒck, Mittagessen, Abendessen und Snacks
  • EssensplĂ€ne ĂŒber 8 Wochen, einfach im Alltag umzusetzen
  • ausfĂŒhrliche Einkaufsliste mit Grundzutaten fĂŒr eine vollwertige vegane ErnĂ€hrung
  • einfache Anleitungen und hilfreiche Tipps zur optimalen Zubereitung und Informationen zu den Zutaten
  • Bunte Farbfotos von jedem Rezept als Anricht-Ideen
  • Das E-Book gibt es als praktisches PDF, sodass du es ĂŒberall hin mitnehmen kannst
Rezept Zusammenfassung & Bewertung
recipe image
Rezept fĂŒr:
Hefezopf Osterzopf
Autor
Veröffentlicht am
Zeit zur Vorbereitung
Zeit zum Kochen/Backen
Gesamtzeit
Bewertung
4.51star1star1star1star1star Based on 18 Review(s)

Hey, ich bin Melanie!

Ich bin die GrĂŒnderin von vegaliferocks.de. Ich habe ich meinen 9 to 5 Angestellten-BĂŒrojob an den Nagel gehĂ€ngt, um meiner Passion fĂŒr ein gesundes, veganes Leben nachzugehen. Als zertifizierte vegane ErnĂ€hrungsberaterin begleite ich nun Menschen auf ihrem Weg zu einem gesunden und erfĂŒllten veganen Leben. Ich freue mich riesig, ĂŒber meinen veganen Blog Vegalife Rocks jeden Monat zehntausende Menschen zu erreichen, die mit mir gemeinsam ihr Leben rocken. Lies hier mehr ĂŒber mich >>>

Weitere Artikel auf Vegalife Rocks

Vegan grillen – Tipps & Rezepte fĂŒr die Grillsaison
Veganer Brotaufstrich – 38 Ideen + 3 Varianten in rot ❀
Veganer Reissalat: Thai & India Style
Kochen mit Oma: Veganer Apfelstrudel Rezept aus Österreich
Veganer Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise
Veganer Ei Ersatz – kochen und backen ohne Ei, so geht’s!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder sind Pflichtfelder.

{"email":"UngĂŒltige E-Mail-Adresse","url":"UngĂŒltige Website","required":"Pflichtfeld fehlt"}

ENDLICH VLEISCHLOS GLÜCKLICH, FIT & GESUND - DIE MASTERCLASS

wie du in deine volle Energie kommst und endlich dein WohlfĂŒhl-Gewicht erreichst (ganz OHNE KalorienzĂ€hlen oder stundenlang im Fitness Center zu verbringen)

Live am 27.9. um 16 Uhr